Das Waldviertel

Bodenständig - unberührt

Im Waldviertel, wo die Kraft zuhause ist, hat Bewegung natürlich einen ganz eigenen Stellenwert. Das Waldviertel schickt seine Gäste hinaus in die Natur, hinein in den Wald, ins kühle Nass, die feuchte Klamm.

© Christoph Einfalt

Drüber übers Hochland, hinauf auf die Überreste des einst höchsten Berges des Kontinents. Zu Fuß. Am Rad. Querfeldein. Einfach drauflos und hinein.

Der 612er-Wanderweg führt direkt von unserem Haus zur Klause, einem der 5 Kraftplätze der Kraftarena Groß Gerungs.


Bärenwald Arbesbach (9 km, NÖ Card)

Das Bärenschutzzentrum "BÄRENWALD" ist ein Pionierprojekt und dient als Modell für Auffangstationen. Auf einem rund 16.000 qm großen Waldstück in Arbesbach-Schönfeld, Bezirk Zwettl/NÖ, errichtete die Tierschutzorganisation VIER PFOTEN ein Gehege mit Höhlen für den Winterschlaf, genügend Auslauf, sowie Möglichkeiten zum Graben, Plantschen und Spielen.

© Vier Pfoten/Knöpfer

Das Bärenschutzzentrum soll aufgrund seiner Vorbildfunktion zu einer Verbesserung der gesetzlichen Lage im Bereich der Haltung von Wildtieren in Österreich führen. In Österreich leben rund 20 Bären in Gefangenschaft, einige davon unter tierquälerischen Bedingungen.

Mehr Informationen auf www.baerenwald.at


Höllfall bei Arbesbach (9 km)

Klares Wasser fließt über Stock und Stein. Beim Höllfall unterhalb von Arbesbach stürzt der Kamp über eine Treppe von riesigen Granitblöcken und bizarr geformte Steingebilde. Genießen Sie hier bei einer Wandertour Natur pur und lassen Sie einfach ihre Seele so richtig baumeln.

© Christoph Einfalt

Waldviertler Schmalspurbahn (Einstieg Groß Gerungs 4 km, NÖ Card)

Die Attraktionen sind hier klein, dafür zahlreich. Seit über 100 Jahren pfauchen und rattern Dampf- und Dieselloks zwischen Gmünd, Groß Gerungs, Litschau und Heidenreichstein. Und vermitteln eine neue Sicht auf das Waldviertel - dort, wo es "ganz oben" ist. Auf schmalspurigen Gleisen die Landschaft im "Hohen Norden" entdecken: Die Waldviertelbahn führt in genialer Trassenführung durch bezaubernde Landstriche des Waldviertels.

Fahrplan Gmünd - Groß Gerungs
Fahrplan Groß Gerungs - Gmünd

© Waldviertler Schmalspurbahn

Eine Fahrt mit der Waldviertler Schmalspurbahn ist für Jung und Alt ein besonderes Erlebnis. Von Bahnhof Gmünd aus werden sowohl der Nord- als auch der Südast der Strecke befahren. Eine Fahrt auf dem Nordast führt direkt in die Schrammelstadt Litschau. Wer sich den Südast entscheidet, fährt mitten durch die landschaftlich reizvolle Kulisse rund um die Burgstadt Weitra bis hin zum Fassldorf in Abschag und zuguterletzt über den "Waldviertler Semmering" nach Groß Gerungs.


Burg Rappottenstein (20 km)

Bei einer Führung durch die mächtige Burg Rappottenstein erleben Sie hautnah das mittelalterliche Ambiente einer nie eingenommenen Festungsanlage. Die gigantischen Mauermassen scheinen aus dem Granitfelsberg in den Himmel zu wachsen.

© Mag. Norbert Danner

Weitere Informationen unter www.burg-rappottenstein.at


Schloss Weitra (24 km, NÖ Card)

Das die Stadtanlage beherrschende Schloss wurde unter Wolf Rumpf in den Jahren 1590 bis 1606, vermutlich nach einem ersten Plan des kaiserlichen Architekten Pietro Ferrabosco an Stelle der alten kuenringischen Stadtburg errichtet. Ausführender Baumeister war “Meister Anton“ aus Wien. Seine heutige Form mit je vier Giebeln an den Schmalseiten erhielt der ehemalige Herrschaftssitz nach einem Brand im Jahre 1757, dem auch der hohe Zwiebelhelm des Turmes zum Opfer gefallen war. Erleben Sie Schloss Weitra vom Keller bis zum Turm!

© Schloss Weitra

Stift Zwettl (27 km)

Die Baugeschichte des Stiftes Zwettl reicht von der Gründung im 12. Jahrhundert bis zur letzten großen Umgestaltung unter Abt Melchior Zaunagg in den Jahren 1720 bis 1740. Die verschiedenen Stile von der Romanik bis zum Barock fügen sich zu einem harmonischen Ganzen.

© Reinhard Mandl, Stift Zwettl

Hervorzuheben sind der mittelalterliche Kreuzgang mit dem frühgotischen Brunnenhaus, der romanische Kapitelsaal, der Zusammenklang von gotischem Kirchengebäude und barocker Einrichtung, die Tafelbilder Jörg Breus und die Gemälde Martino Altomontes, die Skulpturen Jakob Schletterers, die Turmfassade von Josef Munggenast und Matthias Steinl.


Käsemacherwelt (54 km, NÖ Card)

Umgeben von Wäldern, Mooren und Teichen liegt Heidenreichstein, eine kleine Stadt im nordwestlichen Waldviertel.  Mittendrin in dieser malerischen Landschaft finden Sie die Käsemacher-Erlebniswelt. Hier lernen Sie alles über unseren Käse, erleben hautnah die Produktion unserer Schnitt-, Weich- und Frischkäsesorten und erfahren mehr über die köstlichen Käse- und Antipastispezialitäten von DIE KÄSEMACHER.

© Die Käsemacher
Zurück zur Übersicht

Jetzt anfragen!

Zum Formular

Oder rufen Sie uns an.
Geht am schnellsten!
+43 (0) 2812 / 8320

Kraftarena

Groß Gerungs

Mehr erfahren

Radfahren &

Mountainbiken

Mehr erfahren

Wandern & Laufen

Mehr erfahren

Erlebnisbäder & Teiche

Ab in's kühle Nass

Mehr erfahren

Unsere

Komfortzimmer

Mehr erfahren

Preise Komfortzimmer

2017

Mehr erfahren

Entspannung pur im

Wellnessbereich

Mehr erfahren